Seminare in Hamburg

Systemisch-Integratives Arbeiten trifft Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)

Zwar haben die Systemische Welt und die Verhaltenstherapie eine unterschiedliche Sprache und verschiedene theoretische Hintergründe – manche der Ansätze lassen sich allerdings erstaunlich gut sowohl in Theorie und Praxis kombinieren.
Vereinbar sind unter anderem zentrale Haltungen mit dem Fokus auf der Hilfe zur Selbsthilfe und das Begleiten auf Augenhöhe im Sinne eines „Arbeitsbündnisses“.
An diesem eintägigen Fachtag beleuchten wir insbesondere die Auseinandersetzung mit nicht hilfreichen Gedankenmustern  „Beliefs“ - und deren Veränderung. In der kognitiven Verhaltenstherapie sprechen wir von „dysfunktionalen“ Mustern und im Systemischen Arbeiten von „Glaubenssätzen“. Im Sinne konstruktivistischer und narrativer Ansätze kann eine selbstbestimmte Umformulierung der „kognitiven Muster“ und Veränderung des Blickwinkels spürbare Entlastung bringen.  
Wir arbeiten in fokussierter Form sowohl theoretisch als auch praktisch an diesem „Blick über den systemischen Tellerrand“ und formen damit eine Basis für konstruktives und kreatives eklektisches Arbeiten in Beratung und Therapie.

Dozentin: Jessica Stockburger
Termin: Samstag, 28.04.2018
Zeit: 10:00 - 18:00 Uhr
TN-Zahl: 6 - 12
Teilnahmebeitag 95,00 €


Systemisch-Integratives Arbeiten trifft Gestalttherapie 

am 28.07.2018 von 10-18h inklusive 1,5 Std. Mittagspause

Sowohl Systemisches Arbeiten, als auch das Psychodrama und die Gestalttherapie fussen auf der Humanistischen Wertewelt und Menschenbild. Bezogen auf beraterische und therapeutische Prozesse wird in allen Ansätzen der Prozesscharakter der Arbeit betont und die individuelle persönliche Entwicklung durch Integration Innerer Anteile über objektivierbare Behandlungsziele gestellt. Ein vertiefender Blick auf Ansätze der Gestalttherapie zeigt weitere faszinierende Gemeinsamkeiten und inspirierende Ergänzungen zu „systemischen Klassikern“. Es eint beide Welten der besondere Fokus auf dem  Hier und Jetzt und die Betonung auf dem Ermöglichen von wahrhaftiger Begegnung mit Sich selbst und Anderen. Neben Grundprinzipien werden wir gestalttherapeutische Ansätze zum Thema Grenzen und Kontakt und den spezifischen „Kontaktstörungen“ erarbeiten. Grenzen ermöglichen Interaktion und Differenzierung und können eine Grundlage für authentische Begegnungen sein. 
Über die Verknüpfung von Theorie und Praxis erlaubt dieser eintägige Fachtag eine spielerische Erweiterung der Denk- und Handlungsmöglichkeiten für Systemische Berater*innen und Therapeut*innen.
Dozentin: Jessica Stockburger
Termin: Samstag, 28.07.2018
Zeit: 10:00 - 18:00 Uhr
TN-Zahl: 6 - 12

Teilnahmebeitag 95,00 €


Systemisch-Integratives Arbeiten mit dem Inneren Team mit Tieren

am 29.09.2018 von 10-18h inklusive 1,5 Std. Mittagspause

mehr dazu in Kürze hier

Wie melde ich mich an?
Die Anmeldung erfolgt per Mail info@das-institut.com unter
Angabe der Kursnummer oder auf der Homepage des Instituts
(www.das-institut.com) unter Seminare/Veranstaltungen.
Nach Erhalt der Bestätigungsmail überweisen Sie bitte den Teilnahmebeitrag an
Jürgen Roming auf das Konto bei der GLS-Bank, IBAN 64 4306 0967 4011 0132 01, BIC GENODEM1GLS
Nach Eingang des Betrages ist die Teilnahme verbindlich gebucht.
Ein Rücktritt ist bis zu 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn mit einer
Bearbeitungsgebühr von 25,- EUR möglich. Ab 6 Wochen vor
Beginn der Veranstaltung kann eine Ersatzperson benannt werden.
Bei Ausfall der Veranstaltung wird der Teilnahmebeitrag in voller
Höhe erstattet. Sollten Sie sich kurzfristig für eine Veranstaltung
anmelden, ist der Betrag in bar vor Ort zu entrichten.