Seminare in Hannover

Bühne frei für meine Anteile

Psychodramatisches Arbeiten mit dem „Inneren Team“
Das Konzept des „Inneren Teams“ wird in verschiedenster Form in Coaching, Beratung und Therapie verwendet und einbezogen.
An diesem Tag beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Möglichkeit, das innere Team explizit psychodramatisch zu nutzen, um unsere KlientInnen bei inneren Dialogen zu begleiten und sonst diffus wirkende innere Stimmen sprechen zu lassen. Neben einer theoretischen Auseinandersetzung mit dem Konzept des „Inneren Teams“ werden wir praktische Möglichkeiten behandeln, das innere Team mit psychodramatischen Methoden sowohl in der Einzelarbeit als auch im Gruppenkontext erlebbar zu machen und für die ressourcenorientierte Begleitung zu nutzen.
Das Seminar setzt Grundkenntnisse im psychodramatischen Arbeiten sowie die Bereitschaft, eigene Themen für Übungen zur Verfügung zu stellen voraus.

Dozentin: Nina Lubarski
Termin: Samstag, 05.05.2018
Zeit: 10:00 - 18:00 Uhr
TN-Zahl: 6 - 12
Teilnahmebeitag 95,00 €

STOPP! Jetzt komme ich!

Selbstfürsorge als Professionalisierung
Menschen, die im psychosozialen Bereich arbeiten, sind häufig mit intensiven Geschichten konfrontiert, die nicht nur die Ratsuchenden selbst sondern auch die Beraterinnen und Berater belasten können. Themen wie Nähe und Distanz zu den Klientinnen und Klienten und damit verbunden die Auseinandersetzung mit eigenen Grenzen kommen zum Tragen. In diesem Fall trägt die Psychohygiene in Form von Supervision zur Professionalisierung bei. In kurzen supervisorischen Einheiten werden Sie die Möglichkeit haben mit Hilfe von systemischen Methoden Ihre Rolle aus einer anderen Perspektive zu betrachten und so zu reflektieren. Darüber hinaus werden Sie Übungen kennenlernen, die einen gewissen Abstand zu ihrer Arbeit ermöglichen. Durch das Integrieren von Selbstfürsorge als wichtiges Element Ihrer Arbeit, sorgen Sie nicht nur für Ihre Klientinnen und Klientin, sondern auch für Ihre eigene psychische und physische Gesundheit.

Dozentin: Julia Kaminski
Termin: Samstag, 16.06.2018
Zeit: 10:00-18:00 Uhr
TN-Zahl: 6 - 12
Teilnahmebeitrag 95,00 €

Die Wunderfrage

Einführung in die zentrale Methode des lösungsfokussierten Ansatzes
Die Wunderfrage ist in der beraterischen und therapeutischen Arbeit viel mehr als bloß eine einfache Frage. Sie ist eine differenzierte Technik, mit der wir es KlientInnen ermöglichen, aus der häufig bereits zum Selbstläufer gewordenen Problemtrance auszusteigen und ihre eigenen, meist greifbar nahen, Lösungbilder zu entwickeln.
An diesem Tag werden wir uns mit den verschiedenen aufeinander aufbauenden Fragen und Phasen der Wunderfrage und ihrer Bedeutung für die Lösungsfindung befassen, um ein Grundverständnis für die Technik zu entwickeln. Darüber hinaus werden wir uns mit dem KlientInnen-, Problem- und Sprachverständnis und der daraus resultierenden Haltung im lösungsfokussierten Ansatz auseinandersetzen, die die Basis für die Arbeit mit der Wunderfrage bilden.
Das Seminar richtet sich an Berateratende mit systemischen und lösungsorientierten Grundkenntnissen, die ihr systemisches Methodenrepertoire erweitern wollen.
Die Bereitschaft eigene Themen für Übungen zur Verfügung zu stellen wird vorausgesetzt.

Dozentin: Nina Lubarski
Termin: Samstag, 08.09.2018
Zeit: 10:00 - 18:00 Uhr
TN-Zahl: 6 - 12
Teilnahmebeitrag 95,00 €

Lösungen aufs Brett gebracht!

Systemisches und lösungsorientiertes Arbeiten mit dem Systembrett
In diesem Seminar wollen wir uns mit dem Herzstück der systemischen Arbeit beschäftigen, dem Systembrett. Diese Methode ermöglicht Ihren Klientinnen und Klienten einen Blick von außen auf ihr inneres Erleben. Mit dieser Form der Externalisierung können Zusammenhänge und Dynamiken erkannt werden. Nicht nur Ihre Klientinnen und Klienten können dadurch neue Perspektiven gewinnen, auch Sie werden durch diese Methode eine Unterstützung beim Formulieren systemischer Fragen oder beim Erarbeiten von Hypothesen erfahren. Freuen Sie sich auf einen praxisorientierten Tag, der Ihnen entweder einen Einblick in die Systembrettarbeit gibt oder Ihre bereits vorhandenen Kenntnisse auffrischt.
Dozentin: Julia Kaminski
Termin: Samstag, 17.11.2018
Zeit: 10:00-18:00 Uhr
TN-Zahl: 6 – 12
Teilnahmebeitrag 95,00 €

Offene Supervisionsgruppe

Die Gruppe ist offen für alle, die ihre berufliche Situation insb. im Kontakt mit KundInnen und KlientInnen reflektieren möchten. Mit systemisch-integrativen Methoden bearbeiten wir in der Gruppe berufliche Themen und Herausforderungen, der interdisziplinäre Austausch rundet die Supervision ab. Auch ohne konkrete eigene Anliegen kann die Teilnahme und das Lernen und Entwickeln an Themen anderer bereichernd sein.

Leitung: Julia Kaminski / Nina Lubarski

fortlaufend alle 6 Wochen um 18:30

Die Termine: 17.10.17/28.11.17/09.01.18/27.02.18/10.04.18/29.05.18/10.07.18

Kosten pro Person/Termin: 35€
Dauer variiert nach TeilnehmerInnenzahl
Max. Teilnehmerzahl: 8

mehr Informationen und Anmeldung unter hannover(at)das-institut(dot)com


Wie melde ich mich an?
Die Anmeldung erfolgt per Mail info@das-institut.com unter
Angabe der Kursnummer oder auf der Homepage des Instituts
(www.das-institut.com) unter Seminare/Veranstaltungen.
Nach Erhalt der Bestätigungsmail überweisen Sie bitte den Teilnahmebeitrag an
Jürgen Roming auf das Konto bei der GLS-Bank, IBAN 64 4306 0967 4011 0132 01, BIC GENODEM1GLS
Nach Eingang des Betrages ist die Teilnahme verbindlich gebucht.
Ein Rücktritt ist bis zu 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn mit einer
Bearbeitungsgebühr von 25,- EUR möglich. Ab 6 Wochen vor
Beginn der Veranstaltung kann eine Ersatzperson benannt werden.
Bei Ausfall der Veranstaltung wird der Teilnahmebeitrag in voller
Höhe erstattet. Sollten Sie sich kurzfristig für eine Veranstaltung
anmelden, ist der Betrag in bar vor Ort zu entrichten.